Denken, Glauben, Hoffen: Variationen in Grau / To Think, To Believe, To Hope: Variations in Grey

Martin Kunz, 2013

"Es gibt eigentlich kein Schwarz und Weiß, kein klares Ja und Nein: Licht produziert nicht nur Erhellung und harte Schlagschatten, sondern ein Spektrum an Grautönen. D.h. bei allem Bemühen, ‚Gutes‘ zu tun: Es wird Auswirkungen geben, die nicht gewollt, nicht ‚gut‘ sind. Tröstlich ist aber, dass auch umgekehrt Fehler und Fehlverhalten manchmal unerwartet positive Auswirkungen haben können."
The PDF version is bilingual German/English.