Ämter und Aufgaben

Ämter und Aufgaben

Die wesentlichen Ämter der Jahresversammlung – die sich auf Bezirks- und meist auch Gruppenebene wiederfinden – sind Schreiberinnen und Schreiber, Schatzmeisterin und Schatzmeister, Rechnungsprüfende und Älteste. Sie werden für 3 bis maximal 6 Jahre besetzt und rotieren in der Gemeinschaft.

Schreiberinnen und Schreiber

Die Aufgabe der Schreiber („Clerks“) ist tatsächlich in erster Linie, zu schreiben: Während der Geschäftsandacht ist es ihre Aufgabe im Entscheidungsfindungsprozess offen zuzuhören. Aus dem Gesagten hören sie heraus, was der „Sense of the Meeting“ ist, also der Gedanke oder die Antwort auf eine Frage, die sich in den verschiedenen Wortbeiträgen als Kern herausstellt, dem alle Anwesenden zustimmen können als das, was wir sagen können und tun müssen. Die Schreibenden versuchen, diesen „Sense of the Meeeting“ in einen Beschluss umzusetzen, den sie den anderen Freunden zur Annahme oder Änderung vorlegen, bis Einigkeit besteht, dass der Beschluss „gut genug“ wiedergibt, was „im Raum steht“.

Darüberhinaus bereiten Schreiberin und Schreiber die Geschäftsandacht vor und laden dazu ein. Sie vertreten die Jahresversammlung (bzw. ihre Gruppe, ihren Bezirk, ihren Ausschuss) nach außen, sind etwa meist erster Ansprechpartner für Interessierte. Sie vertreten auch nach innen, so kommen beispielsweise die Schreibenden der Bezirke regelmäßig zusammen, um gemeinsam mit den Schreibenden der Jahresversammlung die Geschäftsandachten im Rahmen der Jahresversammlung vorzubereiten und bei unaufschiebbarer Notwendigkeit auch in der Zwischenzeit Beschlüsse zu treffen.

Älteste

Die Ältesten tragen besondere Sorge für das religiöse Leben in unserer Gemeinschaft: sie achten auf religiöse, individuelle und seelsorgerische Bedürfnisse der Mitglieder und versuchen, beratend, vermittelnd und unterstützend zu wirken. Sie sind damit Ansprechpersonen für Einzelne und Gruppen sowohl für Anregungen oder Vorhaben wie auch bei auftretenden Schwierigkeiten oder Meinungsverschiedenheiten. Die Ältesten werden von den Bezirken benannt, sind während der Jahresversammlung aber auch als Älteste für die Jahresversammlung tätig. Zudem treffen sie sich auch regelmäßig als Gruppe zur gemeinsamen Besinnung, der Besprechung von  auftretenden Problemen und gegenseitigen Unterstützung. Als Älteste kommen Mitglieder in Frage, die intensiv am gesamten Leben der Religiösen Gesellschaft teilnehmen, das Amt ist aber nicht an ein bestimmtes Lebensalter oder an eine langjährige Mitgliedschaft gebunden!

Schatzmeister/in und Rechnungsprüfer/in

Die Schatzmeister/innen verwalten die Finanzen nach den Beschlüssen der zuständigen Versammlungen, stellen Budgets auf und legen der Jahresversammlung durch die Rechnungsprüfer/innen geprüfte Abrechnungen vor.